64. Regionalmeisterschaft Skilanglauf in Oberwiesenthal 11./12.3.2017

Auch wenn in weiten Teilen Sachsens bereits der Frühling Einzug gehalten hat, ist die Sparkassen-Skiarena in Oberwiesenthal auch im März noch ein schneesicherer Ort, um die regionalen Meisterschaften Skilanglauf des Regierungsbezirkes Leipzigs als Saisonabschluss planmäßig durchzuführen. So trafen sich von der Abteilung Skisport des SC DHfK Leipzig 26 Sportler (13 Kinder,  13 Erwachsene) und weitere Helfer, um mit Sportlern aus 6 weiteren regionalen Vereinen die Regionalmeister zu ermitteln.

Auf top gespurten Loipen nach Neuschnee begann am Samstag bei winterlichen Temperaturen das Wettkampfwochenende mit den klassischen Wettkämpfen. Unser Wachsteam hatte alle Hände voll zu tun, mussten doch zahlreiche Skipaare mit dem passenden Wachs versehen werden. Nach Testrunden und wachsen im Akkord begannen die Wettkämpfe bei tollem Sonnenschein mit den Kleinsten ab AK7, die 1 km zu absolvieren hatten. AK 10-11 folgten auf der 2 km Runde, ehe die AK12-13 auf die 2,5 km geschickt wurden. Ab AK14 durfte diese 2x durchlaufen werden (siehe Profil ganz unten). Die Sportler kämpften im Massenstart um die Platzierungen, dabei konnte auch taktiert werden, der Gegner war ja im Blick. Unsere Sportler konnten dabei tolle Podest-Plätze erzielen:

Platz 1 und damit Regionalmeister wurden: Luise (AK7), Selma ( AK9), Lasse (AK12), Julius (AK13) und Antje (Damen41).

Platz 2 belegten: Nikolaus (AK8), Klara (AK14), Moritz (AK16), Sophia (AK17/18) und Peter (Herren 51).

Platz 3 belegten: Carmen (AK8), Frieda (AK10), Ferdinand (AK15), Denis (Herren21), Uli (Damen21), Tobias (Herren41) und Ferenc (Herren 51).

Weitere Platzierungen: Pauline (4.), Frank (4.), Norman (5.), Mario (5.), Heike (6.), Helene (7.), Nikolaj (7.).

Nach einer Mittagspause, in der wir uns in unserer Unterkunft mit Nudeln stärkten, ging es am Nachmittag mit den Staffelwettkämpfen weiter. Unser Verein  war mit 3 Kinderstaffeln und 4 Erwachsenenstaffeln vertreten. In der Altersklasse der Senioren kämpften in der Staffel I Peter/Antje/Mario, in der Staffel II Astrid/Ferenc/Tobias und in der Staffel III Heike/Nikolaj/Holger um die Plätze. Dabei musste der erste Läufer 5 km klassisch und die anderen zwei Läufer jeweils 5 km in der freien Technik laufen. Alle Staffeln kämpften hart gegen zahlreiche Staffeln anderer Vereine, am Ende konnte sich Staffel I mit deutlichem Vorsprung Platz 1 in dieser Altersklasse sichern. Staffel II und III liefen auf die Plätze 4 und 5. In der Altersklasse der Damen/Herren vertraten Frank/Denis/Uli unseren Verein und erreichten Platz 4.

Unsere jüngste Staffel der AK7-10 war mit Frieda/Nikolaus/Selma stark besetzt, jeder musste jeweils 1 km klassisch laufen, ihre Altersklasse gewannen sie gegen zahlreiche andere Staffeln souverän. Auch die Staffel der AK 15/16 mit Klara/Ferdinand/Moritz kämpften gegen starke Konkurrenz, am Ende freuten sie sich gemeinsam nach jeweils 5 km über die Silbermedaille. Unsere dritte Kinderstaffel mit Helene/Julius/Lasse erkämpften sich auf der 2,5 km Schleife Platz 4.

Zum Abschluss des Wettkampftages fanden die Siegerehrungen des klassischen Wettkampfes, der Staffel-Wettkämpfe und der Regio-Cup Serie des Jahres 2016 statt. Die Stimmung war super und jeder Podestplatz wurde lautstark bejubelt. Sophia holte sich ihren Pokal für den Regio-Cup-Sieg in ihrer AK ab.

Sonntag stand der Wettkampf in der freien Technik auf dem Plan, bei dem Strecken zwischen 2 km und 7,5 km absolviert werden mussten. Die Strecke war am Morgen eisig und der Wind wehte frisch. Dennoch ließ sich die Sonne ab und zu blicken und so herrschten beste Bedingungen. Im Einzelstart wurden die Sportler im Abstand von 15 sek. auf die Strecken geschickt. Bis AK 10 wurde klassisch gelaufen. In den höheren AKs konnte zwischen der freien und klassischen Technik gewählt werden, wobei der Großteil im Skating-Schritt fuhr. An den Strecken wurde kräftig angefeuert und so konnten auch am zweiten Tag fantastische Ergebnisse erreicht werden:

Platz 1 und damit Regionalmeister wurden: Selma (AK9), Lasse (Ak12), Julius (AK 13), Moritz (AK 16) und Antje (Damen 41).

Platz 2 erreichten: Luise (AK 7), Nikolaus (AK 8), Carmen (AK8), Klara (AK 14), Sophia (AK17/18), Denis (Herren 21), Normen (Herren 21) und Mario (Herren 51).

Platz 3 erreichten: Frieda (AK 10), Ferdinand (AK 15), Uli (Damen 21) und Tobias (Herren 41).

Weitere Platzierungen: Astrid (4.), Frank (4.), Peter (4.), Heike (5.), Nikolaj (5.), Ferenc (6.), Holger (9.).

Die Siegerehrung des heutigen Wettkampfes zog sich aufgrund eines hartnäckigen Einspruches leider sehr weit nach hinten, so dass einige Vereine bereits vorzeitig abreisten. Das war sehr schade und nahm etwas die tolle Stimmung, welche das gesamte Wochenende herrschte. So wurde leider den nicht anwesenden Kindern der Moment auf dem Podium genommen und die geehrten Sportler standen teilweise allein darauf. Sehr schade.

Den Abschluss bildete die Verkündung der Vereinswertung – welcher Verein bekommt den Pokal für die meisten Wertungs-Punkte? Da der ESV LOK Beucha wieder mit der zahlenmäßig stärksten Mannschaft angereist war und somit in der Punktewertung unschlagbar war, blieb für die anderen Vereine nur noch der Kampf um die Plätze. Aufgrund der fantastischen Platzierungen unserer Sportler erreichte unser Verein SC DHfK Leipzig, Abteilung Skisport einen starken 2. Platz vor dem Hohburger SV. Der Lohn war ein 300,- Euro Gutschein für neue Rollski-Ausrüstung.

Insgesamt ein tolles sportliches Wochenende unserer Sportler mit Ergebnissen, die die gute Arbeit der Trainer über das ganze Jahr bestätigen. In jeder von uns besetzten Altersklasse konnte von mindestens einem Sportler das Podest erklommen werden!!!

Danke auch an alle Helfer beim Wachsen, am Start- und Zielbereich, auf den Strecken, beim Motivieren, Fotografieren und Tee reichen. Danke auch an Kirsche, der die Organisation und Wettkampfleitung des gesamten Wettkampfes in seinen Händen hielt!!!

(ck)

volle Distanz: 5025 m
Maximale Höhe: 1139 m
Minimale Höhe: 1103 m
Gesamtanstieg: 201 m
Gesamtabstieg: -218 m

5 Kommentare zu 64. Regionalmeisterschaft Skilanglauf in Oberwiesenthal 11./12.3.2017

  1. Albrecht und Helga Lauterbach sagt:

    War das ein toller Abschied vom Winter .26 Teilnehmer vom DhfK Abt.. Skisport, junge und reife Sportlerinnen und Sportler, vereint. Eine tolle Fotografin , ein sachkundiges Wachsteam,ein energiegeladener Organisator und Gesamtleiter!!. Und wie wunderbar sich alle unterstützen und kämpfen. Es macht Freude, in die glücklichen und stolzen Gesichter der Sportler zu schauen. Wir sind beeindruckt!

  2. Uli sagt:

    Danke fürs tollen Bericht, der das We nochmal gut widerspiegelt. Es war trotz engen Zeitplans ein schönes Wochenende, mit viel Spaß und es war wieder schön zu sehen wie Kinder und Erwachsene sich gegenseitig anfeuern und unterstützen.
    Ich freu mich schon aufs nächste Jahr!!!

  3. Mario sagt:

    Ach, war das schön mit Euch. Und nicht einfach so sind wir wieder auf dem 2.Platz. Das war Teamwork. Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ab jetzt trinke ich vor jedem Wettkampf Gemüsesaft vor dem Start. Steht ja nicht auf der Dopingliste. 😀

    • Mario sagt:

      Achso, zu Helene: Du hast es durchgezogen, gekämpft und nicht aufgegeben. Starke Leistung. Beim ersten Wettkampf ist der Platz immer egal. Nächstes Jahr bist Du um einiges stärker. 🙂

  4. Frank Thümmler sagt:

    Ein super Bericht und ganz tolle Bilder. Respekt an Kirsche der diesen Spagat als Mannschaftsführer und Wettkampfleiter super gemeistert hat. Es war dank Euch (trotz des abgesagten Kammlaufes) ein super Wochenende. Aber außer Euch waren nicht 6 sondern sogar 7 Vereine am Start. Schließlich wurde ich in der Vereinswertung mit Platz 8 geehrt, als letzter Aktiver vom SV Lok NO Leipzig 🙂
    Ich hoffe Kirsche hat sich inzwischen von dem Stress erholt.
    Viele Grüße Frank

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutze Deinen richtigen Namen zum Kommentieren, unerwünschte Werbelinks oder Keywordspams werden gelöscht.