Biathlon Herbstleistungskontrolle in Altenberg

Pünktlich zur Herbstleistungskontrolle am 18./19. September wurde das Wetter herbstlich…und das so richtig! Mit Starkregen und nebelverhangenen Bergen wurden unsere Biathlon-Sportler vom SC DHfK Leipzig sowie zahlreiche weitere Biathlon-Vereine vom Veranstalter SSV Altenberg auf der Anlage des Sportstättenkomplexes empfangen. Bis auf das Grundlagenschießen, welches in der Biathlonarena Altenberg/Zinnwald stattfand, wurden am Sonnabend zum Glück alle Übungen für die Sportler in den Turnhallen der Sportschule absolviert. So musste 9:30 Uhr Lasse ins Nasse und, unterstützt vom Trainer des Biathlonteams Zwenkau, sein Schießen bei Starkregen hinter sich bringen. Nicht unbedingt Lasses Wetter…zumindest den Schießergebnissen nach. Da waren leider ein paar Fehlschüsse zu viel dabei.

Währenddessen absolvierten Selma und Klara ihre zahlreichen Athletik-Übungen (z.B. Seilspringen, 30m-Lauf, Hindernislauf, Turnen, Sprungschritte u.a.). Für Lasse standen diese Übungen dann, wieder erwärmt, trocken gelegt und vom Nudel-Mittagessen gestärkt, am Nachmittag auf dem Plan. Klaras Altersklasse traf sich zum Grundlagenschießen und zum Absolvieren der ersten Übungen bereits am Freitag, so dass ihr einige Punkte verloren gingen. Alle drei kämpften sich bravorös durch die Übungen und konnten aufgrund des Hallentrainings in den letzten Wochen bei unseren Sportfreunden der SG Blau Weiss Zwenkau im Vergleich zur Sommerleistungskontrolle erste Verbesserungen notieren: So überquerte zum Beispiel Klara zum ersten Mal die gesamte Länge der Slackline und war davon am meisten selbst überrascht, Lasse schaffte auf dem Rollbrett insgesamt 39 Wiederholungen und damit 15 Züge mehr als im Sommer und Selma meisterte den Hindernislauf 7 sek. schneller. Dennoch gibt es noch einige „Baustellen“, die weiter trainiert werden müssen.

Am Abend des ersten Tages gab es die ersten Zwischenergebnisse: Selma Platz 4, Lasse Platz 7 und Klara Platz 12. Doch durch den am nächsten Tag stattfindenden Biathlon-Crosslauf war es noch möglich, Plätze gut zu machen, die vorderen Plätze lagen noch in Reichweite…

So bereiteten sich die Sportler am Sonntag, nach Übernachtung in der Jugendherberge Altenberg und viel Spaß mit den Sportlern aus Zwenkau, auf ihren Komplex-Wettkampf im Biathlonstadion vor. Doch leider war das Regengebiet, wie erhofft, nicht abgezogen und anhaltender Dauerregen ließ etwas die Vorfreude auf den Wettkampf sinken. Auch ein Verschieben des Wettkampfes von 10 auf 11 Uhr brachte nicht die erhoffte Regen- und Nebel-Lücke, so dass sich die Jury im Sinne der Gesundheit der Kinder dafür entschied, den Komplex-Wettkampf aus Schießen und Crosslauf ohne das Schießen durchzuführen: so hieß es für Selma 1km, für Lasse 3km und für Klara 4,5km Crosslauf (siehe Profil unten, 1.Runde 1km-Strecke und 2. Runde 1,5km Strecke). Alle kämpften sich durch die sehr anspruchsvolle (steile Anstiege, rasante Abstiege, rutschig, nasskalt) Strecke und konnten sich am Ende über Platz 2 (Selma), Platz 4 (Lasse) und Platz 12 (Klara) freuen.

Für Selma und Lasse bedeuteten diese Ergebnisse eine Verbesserung der Gesamtplatzierung, so dass Selma durch ihren guten Lauf noch einen Podestplatz (Platz 2) sicherte und Lasse in der Gesamtwertung auf den 4. Platz rutschte, Klara errang am Ende Platz 12.

Insgesamt ein tolles sportliches Wettkampfwochenende mit einem super organisierten Ablauf, tollen Ergebnissen, neuen Begegnungen und natürlich viel Spaß!

(ck)

volle Distanz: 2901 m
Maximale Höhe: 867 m
Minimale Höhe: 814 m
Gesamtanstieg: 179 m
Gesamtabstieg: -164 m

 

3 Kommentare zu Biathlon Herbstleistungskontrolle in Altenberg

  1. Albrecht und Helga Lauterbach sagt:

    Wir sind beeindruckt,wie Ihr trotz des miesen Wetters stark gekämpt und sogar alle eine Verbesserung zum Vorjahr erreicht habt.So schön wie die guten Patzierungen sind, noch wichtiger ist die Tatsache,das das stete Training Euch weiter gebracht hat.Dank dafür auch Euren Eltern und den Trainern.Ein Extra-Lob geht an die Zwenkauer, die so eine gute Sportlerfreundschaft mit Euch halten.Dank auch dem SSV Altenberg, der wieder sein Können im organisieren von Veranstaltungen unter Beweis gestellt hat.

  2. mario sagt:

    Großes Klasse. Gute Platzierungen. So ein Wettkampf ist wirklich nur was für die Harten. Was die Verbesserungen bei diesem Starterfeld bedeuten ist bestimmt nicht jedem klar. Ich bin stolz auf Euch alle.

  3. Uli sagt:

    Wow, ich bin begeistert. Ihr habt euch gut durchgesetzt, obwohl ihr ja doch etwas den „Exotenstatus“ in dem Starterfeld habt und nicht regelmäßigen im so spezifischen Training steht. Macht weiter so, das sind Erfahrungen, die euch keiner mehr nimmt und wo ihr später stolz sagen könnt, ihr ward dabei!!

Schreibe einen Kommentar zu Uli Antworten abbrechen

Bitte benutze Deinen richtigen Namen zum Kommentieren, unerwünschte Werbelinks oder Keywordspams werden gelöscht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere