Brückenlauf 2014

Ein Endspurt zur falschen Zeit

Wer gut in ein neues Laufjahr starten will, sollte beizeiten etwas dafür tun. So oder ähnlich muss sich Frank gedacht haben, als er am Sonntagmorgen um 1.30Uhr vom Brückenlauf am selbigen morgen las. Schnell noch die Sachen herausgelegt und die Nacht für um 7 Uhr als beendet erklärt. Tatsächlich mühte er sich wenig später aus dem Bett und fand sich rechtzeitig zur Nachmeldung am Start ein. Dort war es noch verhältnismäßig ruhig, was sich aber aufgrund zahlreicher Bettflüchtigen schnell ändern sollte.

Mit 6 Grad war es das perfekte Laufwetter und mit 15 min Verspätung aufgrund der großen Teilnahme ging es mit einem Raketenknall auf die 12 km Strecke. 3 Runden a 4 km mussten absolviert werden, wobei es jeweils 2 Wenden gab und man am Start/Zielbereich immer wieder vorbeilief. Die ersten 4 km liefen bei Frank gut, dann aber zeigte sich, dass das schnell eingeworfene Brötchen und die drei Löffel Müsli doch zu wenig waren. Er wurde etwas langsamer, hielt dann aber gut sein Tempo und auch seine gute Laune fand keinen Abbruch.

Die Ersten liefen ins Ziel ein, als Frank auf seine letzte Runde ging. Wie immer sollte es auf den für ihn typischen starken Endspurt hinauslaufen. Nur dieses Mal hatte er vergessen, dass er noch einmal am Ziel vorbeilaufen und noch 500 m hin und zurück vor ihm lagen. Franks Hintermänner wunderten sich schon etwas, als er 1500 m und nicht wie er selbst dachte 500 m vorm Ziel das Tempo erhöhte und bis zur Brücke lossprintete. Etwas verwirrt kam er dort an und wurde nach kurzem Nachfragen vom dortigen Streckenposten auf die letzten 1000 m geschickt. Doch da waren die letzten Kraftreserven verbrannt und er brachte seinen Lauf als 50. in einer Zeit von 55:42 min locker zu Ende.

Für eine Spontanentscheidung aus völlliger Ruhe heraus war es mit einer 4:39min/km ein guter Start in die AK30! 😉

(ur)

Frank1

6 Kommentare zu Brückenlauf 2014

  1. Kirsche sagt:

    Ach Fränki, wenn das der Lasse heute Abend liest, wird er mit dir nochmal trainieren wollen 🙂

  2. Uli sagt:

    Was den rechtzeitigen Zielspurt oder das zu hören bei der Streckenerklärung – hihihihi 😛 ????

  3. Frank sagt:

    Danke dir Lasse! Das nächste mal laufen wir beide zusammen über das Ziel! 😀

  4. Mario sagt:

    Respekt. Ich habe meinen Endspurt auch zu früh angesetzt, habe es rechtzeitig gemerkt und gleich wieder zurück ins Bett.

    • Uli sagt:

      Neid – war ne gute Entscheidung für Sonntag früh! Hab auch erstmal so getan als würde ich noch schlafen, um zu sehen ob Frank selber aufsteht, naja hat er gemacht, da hab ich dann doch mitgezogen. Jetzt hat er nen Laufkalender für dieses Jahr und es sollte keinen Kurzentschluss zu nächtlicher Stunde mehr geben.

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutze Deinen richtigen Namen zum Kommentieren, unerwünschte Werbelinks oder Keywordspams werden gelöscht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.