„Laufen geht immer“

Unter diesem Namen fand am Sonntag wieder der Benefizlauf im Palmengarten statt. Dieses mal gingen alle Startgelder zugunsten der Sporttherapie krebskranker Kinder. Waren im letzten Jahr noch knapp 350 Läufer am Start, waren es dieses Jahr schon 750! Insofern war es gut, dass Start und Ziel dieses Mal auf das Testfeld der Uni gelegt werden konnten.

Als erster gingen Santino und Mats über die 400m an den Start. Perfekt vorbereitet und erwärmt, durch fleißige Sportstudenten. Mit insgesamt 80 Kindern im Alter zwischen 0-10 Jahren flitzten sie die eine Runde um das Testfeld und hatten ihren Spaß dabei. Santino kam als super 7. und Mats als 17. der 32 Jungs ins Ziel. Beide empfingen stolz ihre Medaillen, die zumindest bei Mats heute gleich mit in die Kita kam.

Antje, Christopher und Uli gingen über die 6km, dabei mussten 2x3km Runden gelaufen werden. Nach einer Runde auf dem Testfeld, ging es über das Wehr in den Palmengarten und nach einer kleinen Runde wieder zurück. Nach Abschluss der ersten Runde, setzte der Regen ein und steigerte sich, aber wenn es erstmal läuft ist es eh egal und tat der Stimmung keinen Abbruch. Roman schickte weiterhin tapfer jeden mit aufmunterten Worten auf die letzte Runde, bzw empfing alle im Ziel.

Ein Kilometer vor dem Ziel setzte sich Antje vor mich, bis dahin waren wir immer knapp hintereinander gelaufen, so ging es auf die letzten 400m. Sie enteilte mir etwas, aber auf den letzten 100m, konnte ich nochmal ein Stück rankommen und so trennten uns im Ziel ganze 2 Sekunden (Platz 11 und Platz 13). Es hat uns beiden Spaß gemacht.

Für Antje war es das Aufwärmprogramm für nachfolgende 5Std skirollern 😉

Auch Christopher lief ein beherztes Rennen und kam wenig später als 83. ins Ziel.

Eine schöne Veranstaltung, bei der ich gerne und mit gutem Gefühl mein Startgeld gebe. Bis 2019!!!!

(ur)

2 Kommentare zu „Laufen geht immer“

  1. mario sagt:

    Schöner Bericht, passend zur Veranstaltung und auch noch für einen guten Zweck. Schade, das man hier nicht das Video der Zwergen-Erwärmung sehen kann – einfach köstlich und mitreißend.
    Wenn die Steigerungsrate in den folgenden Jahren so weiter geht, werden es im dritten Jahr schon über 1500 Läufer sein. Glückwunsch an alle durchnässten Läufer. 😀

  2. Albrecht Lauterbach sagt:

    Interessanter Wettkampf fuer einen guten Zweck mit grossem Starterfeld.Sehr originell die Teilnehmer – Medaille

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutze Deinen richtigen Namen zum Kommentieren, unerwünschte Werbelinks oder Keywordspams werden gelöscht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere