Rollski-Bergläufe in Seiffen / Deutsche Meisterschaft

Am 29. und 30. Juni trafen sich an der Sportwelt Preußler zahlreiche Rollski-Sportler aus ganz Deutschland zu den jährlich stattfindenden Bergläufen in Seiffen. Die Abteilung Skisport des SC DHfK Leipzig wurde von Moritz, Klara, Lasse und Selma vertreten.

Am Samstag starteten die Sportler in der klassischen Technik. Von drei verschiedenen Startpunkten ging es stetig bergauf. Der erste Start war für Moritz (Junioren) gemeinsam mit den Männern über die 10 km-Strecke (Profil ganz unten). Der führenden Männergruppe konnte er nicht ganz folgen, in der Juniorenwertung gab er aber das Tempo an und gewann sicher seine Altersklasse. Klara hatte 6 km zu absolvieren. Im großen Starterfeld der Jugend, Junioren und Damen kämpfte Klara (AK17/18) stark auf der schweren Strecke. Nach langer Zeit war das ihr erster Wettkampf in der klassischen Technik. Umso mehr freute sie sich über ein tolles Rennen und Platz 2 in ihrer Altersklasse.

Moritz und Klara wurden am Schülerstart von Lasse und Selma angefeuert, die dort auf ihren Wettkampf über die 3 km warteten. Beide erwischten einen tollen Start und liefen starke Rennen, so dass sie sich am Ende über Platz 1 (Selma, AK 12) und Platz 2 (Lasse, AK 15) freuten.

Zur Siegerehrung trafen sich alle Sportler an der Sportwelt Preußler. Nach einer Stärkung vom Grill und aus dem Nudeltopf freuten sich die Platzierten über Urkunden und schöne Präsente.

Am Sonntag waren die Starterfelder deutlich stärker, da der Berglauf in der freien Technik als Deutsche Meisterschaft ausgetragen wurde. Erneut ging es über die 10 km (Moritz), 6 km (Klara) und 3 km (Lasse und Selma) auf die Strecken. Vor allem Moritz hatte sich für sein Rennen viel vorgenommen, nachdem er die Jahre mehrfach Deutscher Vize-Meister wurde. An diesem Tag passte aber alles für ihn und er konnte erneut nach dem klassischen Rennen am Sonnabend als Erster in seiner Altersklasse über die Ziellinie fahren und so den Titel der Deutschen Meisterschaft in der Junioren-Wertung erringen.

Klara kämpfte über die 6 km im Feld der Damen, Junioren und Jugendlichen und ließ in einem tollen Rennen viele Juniorinnen und Damen hinter sich. In ihrer Jugend-Wertung AK 17/18 errang sie einen tollen 5. Platz, in der Wertung der Deutschen Meisterschaft in der Jugend-Wertung (16-18) freute sie sich über Platz 6.

Über die 3 km lief Lasse ein rasantes Rennen um die Plätze auf dem Podest. Der Führende war kurz nach dem Start schon enteilt, so dass es nun um die weiteren Podestplätze ging. In einer 3er Gruppe fahrend nahm Lasse die Verfolgung auf und lief taktisch klug. Erst am letzten Anstieg mit 13%iger Steigung zündete er seinen Turbo und riss eine Lücke. Mit kraftvollen Schritten sicherte er sich Platz 2 in seiner AK 15 und wurde mit dieser Leistung Deutscher Vize-Meister der Schüler-Wertung.

Selma hatte leider etwas Pech mit der Startaufstellung. Obwohl die Schülerwertung zur Deutschen Meisterschaft in der AK 10-15 als Massenstart ausgetragen wird, wurden die Schülerinnen der AK 13-15 eine Minute vor der AK 10-12 auf die Strecke geschickt. Somit wurde Selma die Chance genommen, mit den großen Mädels in einer Startgruppe um die Platzierungen zur Deutschen Meisterschaft zu kämpfen. So musste sie ihr eigenes Rennen gegen die Uhr laufen, ohne Windschatten und Orientierung. Zudem hatte sie das Handicap, die vor ihr gestarteten langsameren Läufer überholen zu müssen. Sehr ärgerlich, denn in einem starken Rennen, welches sie allein an der Spitze lief und ihre AK 12 gewann, fehlten am Ende nur 3sek auf das Podest zur Deutschen Schülermeisterschaft.

Die Wartezeit bis zur Siegerehrung nutzten die Sportler, um sich an der Wasserfontäne der Schneekanone zu erfrischen. Ein großer Spaß für alle Beteiligten.

Die Platzierten erhielten neben Urkunden und Medaillen zur Siegerehrung traditionelle erzgebirgische Schnitzkunst aus Seiffen. Von der Pyramide über Nussknacker bis hin zu typischen Weihnachtsfiguren.

Vielen Dank an Frank Preußler und seinem Team für die hervorragend organisierten Wettkämpfe. Hat wieder viel Spaß gemacht, top Bedingungen sowie lecker Essen nach den Wettkämpfen 🙂 . Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr 😉

Fotos: Sportwelt Preußler und Fam. Kirschner

(ck)

 

 

volle Distanz: 11012 m
Maximale Höhe: 753 m
Minimale Höhe: 517 m
Gesamtanstieg: 268 m
Gesamtabstieg: -85 m

2 Kommentare zu Rollski-Bergläufe in Seiffen / Deutsche Meisterschaft

  1. mario sagt:

    Sehr schön. Gratulation. Starke Platzierungen. Lasses taktischer Überraschungsangriff am Berg und dann auch klug die Innenkruve gewählt. Das gefällt mir. 🙂

  2. Albrecht Lauterbach sagt:

    Herzlichen Glueckwuensch fuer diese tollen Leistungen.Training und Leistungswillen , aber auch Wettkampferfahrung, haben sich ausgezahlt.Eure Eltern und Trainer koennen stolz auf Euch sein

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutze Deinen richtigen Namen zum Kommentieren, unerwünschte Werbelinks oder Keywordspams werden gelöscht.

Ich akzeptiere