Rund um den Markkleeberger See

Eine sehr schöne Trainingsstrecke befindet sich am Markkleeberger See. Die Anfahrt aus Leipzig ist optimal, man erreicht ihn entweder mit der Straßenbahn oder mit dem Auto, natürlich auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Mit der Linie 11 fährt man direkt bis zur Endhaltestelle Markkleeberg Ost und läuft dann noch ca. 500 Meter bis zum See. Mit dem PKW kommt man über die Bornaische Straße direkt an einen kostenpflichtigen Parkplatz. Kleiner Tipp: ca 500 Meter vor dem See geht auf der Bornaischen Straße die Krobitzschtraße rechts weg, an deren Ende sich auch kostenlose, aber wenige Parkplatzlücken befinden. Von hier sind es auch nur noch wenige Meter bis zum See. Alternativ kann man mit dem Auto auch über Wachau und der Siedlung Auenhain anreisen und auf dem Parkplatz oberhalb des Kanuparks kostenpflichtig parken. Gleich neben dem Kletterwald.

Der Rundweg ist bestens asphaltiert, was bedeuted, dass man hier ausgezeichnet Inliner bzw. Rollski fahren kann. Allerdings ist zu beachten, dass hier auch viele Radfahrer und Jogger sowie Spaziergänger unterwegs sind. Dementsprechend ist es sicherlich von Vorteil, nicht zu den Stoßzeiten zu trainieren. Die Strecke von ca. 9,5 km weißt neben ebenen Streckenteilen auch interessante Anstiege und Abfahrten auf. Alle relativ einfach zu meistern. Aufpassen muss man nur an der Hubbrücke zum Störmthaler See. Hier befinden sich ein paar kleine Rinnen, die man überqueren muss. Wenn man einmal weiß, wo sie sind, ist das auch keine Herausforderung. Ist man einmal um den See gefahren bzw. gelaufen, gibt es in der Nähe der Parkplätze genügend Möglichkeiten, sich zu stärken oder mit den Kids ein leckeres Eis zu essen.

(Matthias Kirschner)

 

volle Distanz: 9401 m
Maximale Höhe: 147 m
Minimale Höhe: 112 m
Gesamtanstieg: 186 m
Gesamtabstieg: -187 m