Supercross 2018 in Bozi Dar – Saisonfinale des Winters 2017/2018

Nach den erfolgreichen 65. Regionalmeisterschaften Skilanglauf in Oberwiesenthal war erst die Puste etwas raus, doch 3 Sportler der Abteilung Skisport des SC DHfK Leipzig wollten sich wie die letzten Jahre den Spaß in Bozi Dar nicht nehmen lassen und bei der 8. Auflage des Supercross dabei sein. 150 Sportler reisten zum Keilberg, um auf einer hervorragend präparierten Strecke über aufgeschüttete Hügel und Schanzen zu springen und um Slalomtore eine Abfahrt herunter zu fahren. Nachdem sich Selma und Lasse mit der Strecke vertraut machten und Moritz auch mal die Fangnetze testete 🙂 , ging es nach dem Training pünktlich zu den Einzelfahrten. Aufgrund der Zeiten im Ziel wurden die 4er-Heats bis zum Viertelfinale zusammengestellt. Lasse startete in der größten Gruppe und verfehlte das Viertelfinale um 0,51 sek. Somit war aber viel Zeit, sich abseits der Wettkampfstrecke zu betätigen. Selma starte in der gleich im Halbfinale ihrer  Kategorie AK10/11. Die Geschwindigkeit ihrer älteren Gegnerinnen konnte sie nicht ganz mitgehen und so fuhr sie anschließend im kleinen Finale, welches sie für sich entscheiden konnte und gesamt 5. wurde. Moritz startete in der Kategorie der Jahrgänge 2000/2001. Aufgrund der geringeren Teilnehmerzahl ging es nach dem ersten Lauf gleich ins Finale. Hier ging es sehr knapp zur Sache und im Ziel konnte sich Moritz über einen 2. Platz freuen. Bei der Siegerehrung wurden alle Sportler überrascht: Skilanglaufstar Lukas Bauer, u.a. mehrfacher Medaillengewinner bei Olympischen Spielen, überreichte die Pokale.

Wie jedes Jahr ein super Abschluss der Wintersaison, wir  kommen gern wieder!

(mk)

 

2 Kommentare zu Supercross 2018 in Bozi Dar – Saisonfinale des Winters 2017/2018

  1. Albrecht Lauterbach sagt:

    Herrliche Winterlandschaft und anspruchsvolle Strecke.Ihr Drei habt Euch unter 150 Sportlern prächtig geschlagen und auch viel Spaß auf echtem Schnee gehabt.

  2. mario sagt:

    Oja, das ist genau nach meinem Geschmack. Abfahrtshänge erst hoch und dann wieder runterdüsen. Bei diesen Bildern spüre ich ich die Endorphine. Das war auch für Euch ein Riesenspaß. Gratulation an Euch Drei und die fleißigen Helfer und Betreuer. Sehr schöner Bericht und colle Bilder.

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutze Deinen richtigen Namen zum Kommentieren, unerwünschte Werbelinks oder Keywordspams werden gelöscht.