26. Hohburger Rollskilauf (Lauf zur Regio- und Sachsencupwertung)

Traditionell zum ersten Oktoberwochenende luden die Hohburger alle Rollskibegeisterten zum Skirollerlauf, ein Lauf zur Regio- und Sachsencupwertung. Neben zahlreichen regionalen Wettkämpfern durften sich damit unsere Skisportler vom SC DHfK Leipzig auch mit weiter angereisten sächsischen Rollski-Sportlern messen. So ging es für Selma, Lasse, Klara, Moritz, Sophia, Roman und Nicolaj am Feiertag bei spätsommerlichen Temperaturen und herrlichem Sonnenschein auf die 1km/2km/6km/9km/15km langen Strecken.

Selma startete über die 1 km und lief einen sicheren Sieg nach Hause.

Bei Lasse war es schon spannender, musste er doch nach einem missglückten Start durch wegrutschen der Stöcke von Beginn an hinterher laufen. Auf den 2 km behielt er ständig Blickkontakt zum Führenden und überfuhr die Ziellinie nach 2 km als Zweiter.

Klara hatte zum ersten Mal die 6 km (siehe Profil ganz unten) im Plan und fuhr in einem kontrollierten Rennen zu einem sechsten Platz.

Auch Moritz ging über die 2×3 km an den Start, für ihn hieß es, in einem sehr großen Starterfeld, von Beginn an eine gute Position zu erhalten. Durch zahlreiche Sportler auf der engen Strecke waren Überholmanöver nicht immer möglich, teilweise auch riskant, so dass es neben Kraft und Ausdauer auch auf eine gute Taktik ankam. In Runde 1 lag er anfangs zurück und musste sich Stück für Stück nach vorn kämpfen. Dies gelang ihm bis zum Ende der ersten Runde sehr gut, so dass er als Dritter in die zweite Runde einfuhr. Immer mit Blick auf den Führenden wurde es ein spannender Kampf um die Plätze 2 und 3. In einem packenden Zielsprint konnte er sich mit 6 sek. Rückstand auf den Führenden Platz 2 sichern.

Auch Sophia machte es spannend: immer im Doppelpack und mit zahlreichen Führungswechseln auf der 6 km Strecke wurde es nicht langweilig. Gleichzeitig fuhr sie mit ihrer Konkurrentin in Richtung Ziellinie – als diese plötzlich stürzte. Am Ende Platz 1 für Sophia.

Nikolaj ging auf die 3×3 km-Runde und erreicht einen sehr guten 3. Platz.

Roman kämpfte auf den 5×3 km Runden stark, fuhr lange in einer Dreiergruppe mit verschiedenen Führungswechseln, die den Führenden verfolgten. Als es nach Runde 5 Richtung Ziel ging, führte Roman die Dreiergruppe an und hätte einen sicheren zweiten Platz nach Hause bringen können. Er war aber so im „Tunnel“, dass er nicht ins Ziel fuhr, sondern erneut die Rundendurchfahrt nahm…der ihm Folgende und bis dahin Drittplazierte tat es ihm nach…und so machten sie dem bis dahin Viertplatzierten den Weg frei für das Podest. Roman rettete am Ende noch Platz 3.

Grüße auch an unseren Sportfreund Frank, der ebenfalls ein hervorragendes Rennen lief und immer ein Lächeln für die begeisterten Zuschauer hatte 🙂 .

Ein großes Lob an die Organisatoren, die wieder eine zügige und reibungslose Wettkampfgestaltung und Siegerehrung durchführten. Allein das Nichtbeachten der Absperrschilder von einzelnen Autofahrern irritierte, wird aber sicherlich im nächsten Jahr stärker verhindert.

(ck)

volle Distanz: 6206 m
Maximale Höhe: 146 m
Minimale Höhe: 109 m
Gesamtanstieg: 126 m
Gesamtabstieg: -107 m

Ein Kommentar zu 26. Hohburger Rollskilauf (Lauf zur Regio- und Sachsencupwertung)

  1. Albrecht und helga Lauterbach sagt:

    Das war ja ein gelungener Feiertag, viele Starter von SC DhfK.biathlon und tolle Platzierungen. Gratulation für Klara, daß sie erstmals die 6 km unter die Rollen genommen hat. danke an Tine für die eindrucksvollen Fotos mit einzelnen Rennverläufen

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutze Deinen richtigen Namen zum Kommentieren, unerwünschte Werbelinks oder Keywordspams werden gelöscht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere