Markkleeberger Seelauf 2016

Nachdem mich mal wieder die Lust auf einen Lauf gepackt hatte, schnürrte ich letzten Sonntag, bei kuschligen Temperaturen meine Laufschuhe und ab gings zum Markkleeberger Seelauf. Unterwegs hielten wir noch mit dem Rad bei Ferenc an und holten ihn und ihren amerikanischen Austauschschüler Kai ab. Mehr oder weniger entspannt, mit dem näherrückenden Lauf und der Tatsache, dass ich noch keine Startunterlagen hatten, fuhren wir Richtung See. Natürlichen schafften wir es reichtzeitig und eine halbe Std vorher, war ich bereit. Pünktlich zum Start des 9km Laufes, dachte sich auch die Sonne, mal könne mal etwas Wärme hinzu geben und es wurde geradezu schwül-stickig. Schon gings los und ich kam erstaunlich gut weg. Aber gerade wegen des wechselnden Gefälles, hatte ich Lust auf diesen Lauf, da dies doch immer wieder zu Tempoveränderungen und damit Läufer Verschiebungen kommt. Zum Glück hatte der Veranstalter reagiert und ausreichende Wasserstellen eingerichtet. Auch wenn ich den Seerundweg gut kenne, war ich doch erstaunt, als wir die Asphaltstrecke verliessen und normalen Weg weiter liefen. Dieser Teil der Strecke war mir von Inlinerseiten völlig unbekannt. Aber schön! Um mich herum liefen viele Frauen und so hatte ich immer wieder ein Ziel vor Augen 😉
Nachdem ich dieses Jahr nichts kürzeres als HM gelaufen war, kam mir der neuner natürlich angenehm kurz vor. Allerdings hätte ich heute auch keinen HM laufen wollen. Nicht meine Temperatur 😉
Gut das Ferenc mit an der Strecke war, den Frank hätte mich glatt übersehen, da er mit mir noch nicht gerechnet hatte.
Nach einer Zeit von 46:54min kam ich mit einem schönen Zielsprint und Platz 8 (AK) bzw 35 (gesamt) zufrieden ins Ziel.
Kai lief übrigens eine hervorragende 35:10min und wurde damit 2. in seiner AK, bzw 16. gesamt! Lieben Dank an Peter für das Gemeinschaftsfoto 😉 .

(ur)

Markkleeberger Seelauf

5 Beiträge zu “Markkleeberger Seelauf 2016”

  1. Kirsche sagt:

    @uli: tolle Zeit, ich kenn die Strecke ganz gut vom Ausdauertreff, so schnell war ich noch nie 🙁
    @Kai: respect, can i hire you for our nordic ski club? 🙂

    1. Uli sagt:

      Kirsche, ich musste doch vorm Herbst dort mal laufen 😉 Dann gehen wir es an!

    2. Uli sagt:

      Ach und Kai fliegt nächsten Sa wieder nach New Mexico zurück, er wäre eine Bereicherung sonst. Zum Sonnenwendlauf zweiter in seiner AK und 5. gesamt!!

  2. Astrid sagt:

    Ja, der Kai läuft auch hier im Urlaub 6x die Woche!! Und beim Sonnenwendlauf gibts sooo schöne Medaillen, dass ich nä. Jahr auch mit auf die Strecke gehen werde…

  3. Albrecht und Helga Lauterbach sagt:

    Super Zeit, und für den Kai sogar einen Podestplatz ! Die internationalen Beziehungen zahlen sich doch prima für den SC DHfK Skisport aus.

Schreibe einen Kommentar zu Uli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.